Tag Archives: Nordpole

POLAR BEAR ALLERT

Ein verwackelter Film aus einem Hubschrauber zeigt weiße Punkte im Meer. Hier und da eine Eisscholle. Die Kamera zoomt heran und versucht die Objekte genauer zu zeigen. „Es ist extrem besorgniserregend, so viele Eisbären auf einmal im offenen Meer zu sehen, da dies ein Zeichen dafür sein kann, dass das Packeis auf dem sie normalerweise leben und jagen, immer weiter schmilzt. Wenn der Klimawandel weiterhin die Arktis zerstört, dann werden die Eisbären gezwungen, immer weitere Distanzen zu schwimmen, um ihre Nahrung zu finden“, sagt der Sprecher einer Umweltorganisation in das Mikrofon, dass ihm der Reporter hält.“

Diese und ähnliche Reportagen finden sich immer wieder im Fernsehprogramm. Eine dieser Reportagen berichtete über den kleinen Ort Churchill in der Region Manitoba im Norden Canadas. Ein Ort von dem man sonst wohl nie gehört hätte.

Churchill – keine Straße führt hierher. Eine Eisenbahnlinie und ein Flughafen verbindet die Stadt, die eigentlich gar keine ist mit der kanadischen Zivilisation. Im Sommer beherrschen Trilliarden von Moskitos die bodennahen Luftschichten und im Winter ist es so bitterkalt und windig, dass man sich darüber wundert, dass in dieser Ödnis seit Jahrtausenden Menschen leben, die es sich hier mehr oder minder gemütlich gemacht haben. Doch sechs Wochen im Jahr steppt in Churchill der Bär. Dann wird Churchill zur „Welthauptstadt der Eisbären“.

Menu