Category Archives: AFRICA

01.05.2015-15.05.2015 INTRO – Ich träumte von Afrika, von schwarzen Menschen deren Blut die Erde über Jahrtausende rot färbte. Von flirrender Hitze und von Weite. Von einer Weite die so groß scheint wie der Himmel. Ich träumte von Steppen über die riesige Herden ziehen und von Wüsten die so still sind, als würden sie Geheinisse auf…

21.03.2013 –  Immer wenn wir in irgendwelchen verdreckten Ecken Asiens unterwegs waren, uns Staub und Kälte in Tibet oder Patagonien genervt haben, wünschten wir uns an einen Ort, an dem es warm  und die Luft sauber ist, wo man in türkisfarbenen Meer baden kann. Keine Reise sondern einen ganz normalen Urlaub. …Salz auf der Haut, weißer Sand…

Eritrea? Die Blicke des Gesprächspartners verraten eine Mischung aus Unverständnis und Sprachlosigkeit. Ist das da bei………………………………………………..na, da wo die alle hungern? In der Tat. Das Wissen in unseren Breiten über dieses Land ist eher begrenzt. Jene die dann doch etwas über dieses Land wissen, können meist nur mit Negativfakten aufwarten. Das hat einen einfachen Grund….

Der Name Uganda ist von dem im südöstlichen Teil des Landes gelegenen, vom Stamm der Bantu bewohnten Königreich Buganda abgeleitet. Das Land grenzt im Südwesten an Ruanda, dass durch den Völkermord im Jahre 1994 traurige Berühmtheit erlangte. Im Norden grenzt Uganda an den Sudan und im Süden an Tansania und Kenia. Die Grenze zu Tansania…

Es ist immer wieder eine seltsame Erfahrung normalen Menschen zu erklären, dass sich 40 erwachsene Männer für sieben Tage eine Staatsbahn inklusive Personal, Lokomotiven und Wagen mieten, um damit den Bahnbetrieb der sechziger Jahre nachzustellen. So war die Verwunderung bei den Ärztinnen des Hilfsprojektes aus Deutschland, die wir am Flughafen in Asmara trafen nicht zu…

 …ist das erste Kisuaheli-Wort, was wir lernen, nachdem wir von unserem kenianischen Reiseleiter am Flughafen empfangen wurden. Pole pole bedeutet „langsam, langsam” und zugegeben, ich habe bis heute Schwierigkeiten mit der Langsamkeit im Allgemeinen.  Nach den „pole“ Einreiseformalitäten dürfen wir den Airport verlassen und in die wärmende Sonne Afrikas treten. Es dauert nicht lange bis…

11.09.1999-03.10.1999 Tag 1 „Was man nicht alles auf sich nimmt, um an Orte zu kommen die kaum jemand kennt, geschweige denn, dass ein Tourist auf die Idee käme sie zu besuchen. Was einige wenige Menschen 1999 nach Bulawayo lockt? Es sind die täglich bis zu zehn Dampflokomotiven der Sonderbauart Garrat, die in Bulawayo, und Hwange…

Menu