ABGEHOBEN

Laut faucht der Brenner und bläst heiße Luft in den Ballon. Ballonfahren ist eines der letzten Abenteuer die man erleben kann, denn der Wind bestimmt die Richtung in die der Ballon fährt. Vom Wind getrieben gleiten die Ballonfahrer über die die Landschaft. Ob vor der Haustür oder tausende Kilometer weit weg. Ballonfahren eröffnet immer ungewohnte Sichtweisen auf die Heimat oder die Fremde und jede Jahreszeit hat ihre eigenen Reize. Aus der Distanz der Höhe kann man die Alltagsprobleme auch kaum noch erkennen.

WORAUF ACHTEN
Ballone fahren meist unter 1000 Meter Höhe. Dort ist es noch nicht so kalt und der Brenner sorgt für zusätzliche Wärme. Wind spürt man auch nicht, da der Ballon mit dem Wind getrieben wird.
Vor oder nach dem Start sollte man im Frühjahr, Herbst und Winter jedoch warm angezogen sein. In den Morgen und Abendstunden kann es auf den Feldern empfindlich kalt werden.
Für die Tiere in Wald und Flur ist ein Ballon ein angsteiflößendes UFO und sie fliehen davor. So sieht man oft Rehe, Hirsche, Füchse und Greifvögel, die vom Ballon aufgeschreckt werden.

Das weiche Licht und der Schattenwurf der niedrig stehenden Sonne, erschafft ein fast schon surreales Gemälde.

KOSTEN
Ballon fahren koste ab 165 € pro Person für etwa eine Stunde. Das erscheint für diejenigen teuer, die es noch nie gemacht haben.  Bedenkt man jedoch die Wetterabhängigkeit und den Aufwand den Ballonfahrer betreiben um dieses Himmelserlebnis zu ermöglichen, ist es sehr günstig und in jedem Fall jeden Cent wert. Günstiger wird es, wenn man Gruppen von 5-8 Personen zusammenbekommt. Rabatte gibt es für Onlinebuchungen und „Mehrfachtäter“.

Einen kreisförmigen Regenbogen sieht man eher selten. Diesen kreisförmigen Regenbogen nennt man Halo und er entsteht durch Lichtbrechung und Spiegelung an Eiskristallen in der unteren Atmosphärenschicht. So vielfältig wie die Formen von Eiskristallen sind auch die Formen von Halos. Je nach Form und Größe der Eiskristalle und deren Ausrichtung beim Fall durch die Atmosphäre sind es Ringe, Säulen, Kreise, Bögen oder Flecken. Die Haloerscheinungen sind zusätzlich vom Stand der Sonne abhängig.

 

ALSO – ABHEBEN UND DIE MAGIE DES SCHWEBENS ERLEBEN!

Menu